top of page

Stammbaum


Warum kann es wichtig sein, sich mit seinem Stammbaum bzw. den Vorfahren auseinanderzusetzen?

Wenn wir uns unseren Stammbaum anschauen, mit all den Ereignissen, Krankheiten, Dramen und Todesursachen unserer Vorfahren, kann uns sehr schnell klar werden, warum wir bestimmte Situationen meiden oder bevorzugen, bestimmte Berufe ausgewählt haben, schwanger werden oder nicht, zeugungsfähig sind oder nicht, viel Wert auf Geld legen oder nicht, bestimmte Traditionen fortsetzen oder nicht und, und, und... Wie immer spielen auch hier die Umstände unserer Schwangerschaft und Geburt eine wichtige Rolle. Im Moment der Zeugung treffen zwei Stammbäume aufeinander, die beide Informationen auf das noch ungeborene Baby "übertragen". Besonders die unausgesprochenen Familiengeheimnisse, die über Generationen mitgegeben werden, beeinflussen uns unbewusst. Auch hier spielen logischerweise die epigenetischen Prägungen (s. Blogbeitrag Prägungen) eine sehr wichtige Rolle.


Haben wir also mit der Stammbaumarbeit ein weitgehend unbekanntes aber sehr wertvolles Werkzeug, um der Ursache unserer Probleme, Herausforderungen und Symptomen auf den Grund gehen zu können? Finden wir hier eventuell die Erklärung dafür, dass wir manchmal auf eine bestimmte Art und Weise handeln, ohne, dass wir es wirklich so wollen?

Comments


bottom of page