top of page

Emotionen


E-motion/ ex-movere - heisst nichts anderes, als dass ein Gefühl eine Bewegung in Gang bringen möchte. Emotionen sind das Endprodukt vergangener Erfahrungen. So, wie wir damals -unbewusst- auf unterschiedliche Situationen reagiert haben, hat es unser Überleben gesichert (s. Blogbeitrag Prägungen und Vergnügen). Werden wir im Erwachsenenalter mit ähnlichen Situationen konfrontiert, löst der Körper -mehr oder weniger automatisch- die entsprechenden Emotionen aus. Da uns die Zusammenhänge nicht immer klar sind, fühlen wir uns damit folglich häufig überfordert, überwältigt und ausgeliefert. Aber auch nur durch Gedanken an vergangene oder zukünftige Ereignisse können diese Emotionen produziert werden.


Lohnt es sich also mal wieder, nachzuforschen, warum man wie auf bestimmte Situationen und/ oder Menschen reagiert? Sind Emotionen somit unbequeme aber durchaus hilfreiche Wegweiser?

Comments


bottom of page