top of page

dekodieren bei Kindern


"Das Problem des Kindes ist Teil eines lebenserhaltenden Programms." (aus: Frei von Hyperaktivität, Verhaltensstörungen und schulischen Blockaden durch Biologisches Dekodieren, Angela Frauenkron-Hoffmann). Kinder lernen schon im Mutterleib, während der Geburt und in den ersten drei Lebensjahren, wie die Eltern mit Stresssituationen umgehen und passen sich dementsprechend an die Lebensumstände an. Gilt das Kind als unruhig, zappelig, unangepasst, lernschwach oder aggressiv, lassen diese Verhaltensweisen Rückschlüsse auf frühe Prägungen zu. Es muss einen Grund gegeben haben, damit sich das Kind jetzt genau so und nicht anders verhält.


Machen diese Kinder eventuell eine Lösung für ihre Eltern? Machen also vielleicht das, was sich die Eltern nicht getraut hatten? Ist es nun wichtig, das Kind von diesen Prägungen zu befreien, sodass es sich frei entwickeln kann?

bottom of page